Impressionen in Íl
Menü  
  Home
  Neu
  Galerie-Fotos
  Wie ein Bild entsteht
  => Bergidylle
  => Engel
  => Winter Magie
  => Cliffside
  => weisser Tiger
  => floating Wilderness
  => Abendstimmung
  => Tigerportrait
  => Power of the Waves
  => Stilles Abendrot
  => weisses Tigerportrait
  => Blanca
  => T-Rex
  => Familienportrait
  => Am Meer
  => Blue Cliffside
  => Elstar
  => Ananas abstrakt
  => Sammy
  => Findus
  => Space
  => Space Winter
  => Space-Fantasy
  => Hochzeitsportrait
  Awards
  Links
  Kontakt
  Counter
Isg. waren 139478 Besucher (490509 Hits) hier
Sammy

22.05.2010


Sammy,

all die vielen Tränen die lautlos in dir schreien.

Sehnsucht die zum Himmel eilt.

Die Sonne scheint für dich,

du bemerkst es aber nicht.

Deine eigene Welt träumst du dir.

All die Wunden woll´n nicht heilen,
zu müde geworden,
denn der Neubeginn tut weh.

Jedoch hält irgendwo in der Dunkelheit,-
jemand ein kleines Licht-
nur für dich,
damit der Weg zur Hoffnung sichtbar bleibt.

Und eines Tages dann,
fängt vielleicht noch einmal etwas von vorne an.
Du schaust dann zurück,-
ohne Traurigkeit....

Du fängst an die Vögel
wieder singen zu hören....


Sammy,- Ende 2009 leider verstorben......,-

Ein Bild von Sammy malen zu dürfen hat mir sehr viel bedeutet,- einerseits weil er nun leider nicht mehr unter uns weilt,- andererseits weil ich ihn auch kurz kennenlernen durfte.

Und,- ganz, ganz wichtig für mich,- der Familie, zu der Sammy gehörte, vorallem aber für Nina,  Sammy so darzustellen wie er war......




Die Vorzeichnung war schon mal ganz gut





.....mit Flüssig Weiss gehe ich vorsichtig über die ganze Leinwand.

Erstmal verrühren...das hat sich ja alles abgesetzt....lach...


 












Den Hintergrund gestalte ich mit Beige und Blau,- das passt im Moment am besten zu Nina´s Tapete....jaaa,- und wenn sie irgendwann mal auszieht, oder ihr Zimmer anders streicht,- dann kann man die Hintergrundsfarben damit sehr gut kombinieren,- sie passen einfach zu allem....sind nicht zu dominant.


Oben rechts in der Ecke fange ich mit French Ultrarmarin Blau an und ziehe die Farbe nach links...ganz locker aus dem Handgelenk,- vorerst auch nicht zu viel Farbe auftragen.....der Hintergrund soll sichtbar sein,- aaaber auf das Kaninchen kommt es an...Sammy steht im Vordergrund  und Sammy als Motiv ist wichtig,- nicht der Hintergrund!,- also sollte der Hintergrund nicht zu dominant gestaltet werden! Ganz wichtig.
 












Überall setze ich blaue Nuancen......im unteren Bereich trage ich beige Farbe auf und ziehe diese dann ins Blau.Gut verwischen ,- da das Blau zu schwach war und kaum auffiel trage es ich noch einmal auf....
















....und noch einmal mit Blau den Hintergrund vom Kaninchen absetzen..........


 
Jetzt kann ich mit Vandyke Brown die Vorzeichnung leicht nachziehen und dann auch schon mit den schwarzen Kulleraugen beginnen......


...irgendwo hatte ich doch das Braun.....aber wo???,- Erst mal suchen... habe ja so viele Farben hier.....sollte ich mir mal angewöhnen die Farben "vorher" zurecht zu legen*fg*....






Gefunden!!!
Vorsichtig, mit einem ganz feinen Rundpinsel ,ziehe ich die Vorzeichnung von Sammy nach....







...mit dem Fellpinsel....,- ich nenne ihn einfach mal so...-gut für die Wildtiermalerei,-(wie schon erklärt ,ist das ein Flachpinsel der unterschiedliche Borstenlängen hat....,- hier gut zu erkennen).....,-

Mit diesem Pinsel gehe ich nochmals über die Vorzeichnung,- für das Fell eignet er sich besonders gut,- Augen würde ich damit NICHT malen,- geht in die Hose,- ich spreche da aus Erfahrung......








Wie man hier sehen kann habe ich den Hintergrund in das Kaninchen gezogen.....die Öhrchen sind nu blau......  , - wenn ich den Hintergrund als Erstes gestalte, dann ziehe ich ihn meistens mit in das Motiv..egal ob es ein Tiger ist, oder ein Portrait ist , oooder ein Meeresbild mit einer Frau am Strand.....übermalen kann ich immer.....jeder Zeit.......sieht im ersten Moment zwar witzig aus, aber ok......

und nu der Trick,- einfach die Farbe "abnehmen".....das heisst, das ich mit dem Handschuh, oder Finger, oder Küchenpapier(was man halt da hat) einfach die blaue Farbe der Ohren vorsichtig ..ja,- wegputze..... ein leichter blauer Schimmer bleibt aber dennoch vorhanden,- fällt später aber nicht mehr auf wenn Neue, andere Farbe darüber kommt......



......wichtig ist hier  ,dass das mit viel Gefühl gemacht wird,- also nicht einfach drüber schrubbeln,- sondern wirklich ganz vorsichtig einen Lappen nehmen(,- oder wie auch immer) , und Stück für Stück die Farbe "abnehmen". Am besten kein Terpentin aufn Lappen nehmen,- wäre ok wenn die Farbe angetrocknet ist....aaber,- bitte ,- das gibt FLECKEN!!! ..,- und diese FLECKEN bekommt man nicht so schnell aus der Leinwand!!!







Nachdem der Hintergrund leicht angetrocknet ist gehe ich vorsichtig mit "Flüssig Weiss" über die Vorzeichnung......ganz wenig auftragen.....






Damit das alles schneller geht habe ich den 2 Zoll Pinsel benutzt.

Najaaa, sieht ja nicht wirklich aus wie ein Kanickel.....

...könnte auch ein Hamster sein.....





...jetzt male ich die Augen....mit einem ganz feinen Pinsel ziehe ich  die Augenpartie nach und male sie dann aus.....











...gerade die Augen zu malen ist nicht leicht,- gut, mittler Weile habe ich Übung darin, dennoch spiegeln Augen sehr viel wieder, sie scheinen sogar etwas über den Charakter zu sagen,- hier bei Sammy musste ich genau hingucken....diese dunklen Augen,- was für eine Farbe ist das nun genau...Schwarz? Braun? Irgendwie ...dunkel....wo habe ich denn meine Lupe??? Naja, ich fange einfach mal an.







.....ich muss sagen,- ich gewöhne mich nun an diese kleinen Leinwände und feinen Pinsel....






Das rechte Auge habe ich nur "angedeutet",- ist auf meiner Vorlage nicht wirklich zu erkennen,- man sieht nur einen ...ja,- schwarzen Strich.....



Mit viel Spass male ich weiter...in Gedanken bin ich schon bei dem Fell....wie soll ich das so flauschig und fluffig malen??? Und dann noch diese ..najaaa,- "Punker-Frisur"???,- die ich persönlich unheimlich süss finde....





Ja, das Auge hat es in sich....immer wieder gehe ich mit Schwarz und Braun nach...setzte dann den kleinen weissen Strich am unteren Augenrand....









...dann den Lichteinfall...






Den Lichteinfall male ich mit Weiss-Blau und gehe mit einem etwas grösseren Flachpinsel vorsichtig darüber um ihn "weicher" erscheinen zu lassen....





...jetzt noch seitlich das Auge besser betonen...mit Braun ein wenig nachziehen.



Ja,- so lasse ich vorerst das Auge, - kann ich später immernoch verändern wenn ich der Meinung bin dass es ggf. nicht stimmt oder Ränder nachgearbeitet werden müssen.....





Jetzt gehe ich vorsichtig mit Flüssig Weiss über Sammy`s Fell.....



..die Augenpartie spare ich vorerst aus,- sie ist noch feucht und ich möchte nicht dass das verschmiert.




Erst einmal ein kurzes Päusken ...Käffken und Schokoriegel....und dabei überlegen wie ich das Fell am besten male...welche Farben hat Sammy in seinem Fell? Am besten beginne ich mit den Öhrchen....



Ganz vorsichtig deute ich die Fellrichtung der Ohren an....Farbe??? Ja,- da habe ich VanDykeBraun mit etwas Schwarz(ganz wenig) und etwas Weiss gemischt. Für den "ersten" Farbaufstrich völlig ok. Später kann ich immer noch mit einer anderen Farbe darüber gehen,- aber...erst einmal abwarten ob das sein muss.



Vorsichtig beginne ich nun mit dem Kopf....die weissen Stellen lasse ich erst einmal aus,- gehe auch nicht zu nahe an das Auge heran. Gerade dunkle Farben wie Schwarz oder VanDykeBrown sind sehr schwer weg zu wischen,- oder zu retuschieren,- aaalso lieber erst zu Anfang etwas "drumherum" malen als wie komische dunkle Flecken zu haben!








...das Fell und die Ohren nehmen schon langsam "Gestalt" an.....




....hier deutlicher zu erkennen. Gerade Sammy`s Ohren...also ich wusste nicht wie ich sie Anfangs malen sollte,- vorallem in welcher Farbe...lach..-..sehr oft bin ich mit verschiedenen Brauntönen darüber gegangen.














,- nun erkennt man ein Kaninchen. Gut zu erkennen sind die verschiedenen Farben die ich benutzt habe.




Die Ohren arbeite ich noch etwas nach...setze hellere Häärchen in das Fell...





Ja suuuuper!!! Hier sind die verschiedenen Farben wirklich seeeehr guuut! zu erkennen....






...jetzt male ich diese...lach..."Punker - Frisur" !!! Mhhhh*grübel*,- wenn ich ehrlich bin,- also...,- ich glaube ich habe den obersten " Schopf" zu hoch gezogen......








ooder??? Die Haare sind doch nicht zu "hoch" angesetzt??? Ich weiss es nicht,......ich lasse das alles mal auf mich wirken...schlafe eine Nacht darüber,- und dann entscheide ich.....











Mal nach der Vorlage richten......ehrlich gesagt stimmte da ALLES...ich weiss nicht was in mich gefahren ist...das ich plötzlich der Meinung war , dass das alles nicht stimmt und passt......
mhhhhh.....ok,- ich habe Zeit ohne Ende,- also ich male das mal weiter,- vorallem das Fell








ohhhh-ohhhh,- hier ist mir etwas passiert, was JEDEM passieren kann.....jaaaaa,- ich habe hier das Braun mit Schwarz verwechselt......dürfte mir eigentlich nicht mehr passieren...aaaber wir sind ja alles nur Menschen....tja,- und nun??? Was tun mit der falschen Farbe??? .....












...ehrlich gesagt nehme ich etwas frustriert die Farbe vorsichtig ab....




.. was mir wirklich "SUUUUPER!!!"gelungen ist......mit viel Spass bin ich bei der Sache......











Und??? Fällt etwas auf???......:




*ggg*,- dann ist ja gut.*fg*


Mit dem feinsten Pinsel den ich besitze ziehe ich nochmals Sammys....jaaaa*laaach*,- Punker"Frisur" nach.....




die Frisur war NICHT zu hoch oder zu dominant geraten..,- sie war völlig ok.




















... Die Ohren..und auch das Fell darunter passte ..es stimmte mit Sammy überein.....






...hier besser zu erkennen.....









Ganz vorsichtig gehe ich noch einmal über diese "Punker Frisur" und den Öhrchen.......



















...was mir wirklich viel Spass bereitet hat.....:

ich erinnerte mich zurück......
die Maklerin und ich standen auf dem Balkon...irgendwie waren wir beide sehr irritiert und guckten komisch zu diesem Stall hinunter.....die Maklerin fragte mich: "...sind das Katzen???" Ich meinte: " Najaaaa,- von den Ohren her irgendwie schon...aber...Katzen im Kanickel-Stall!?"...

*lach*,- da haben wir beide doch taaatsächlich die beiden Kanickel für KATZEN gehalten.....

" das sind ja Rieeeesenrammler!!!",  sagte die Maklerin... und ich musste einfach nur lachen.....







...nein wirklich,- die Ohren sahen aus wie die von Katzen...nur hoppeln Katzen ja nicht so...aaalso,- waren das , jaaa,- irgendwie übergrosse Kaninchen......die Maklerin wollte dann irgendwann mal bei den Nachbarn nachfragen...jaaa,- und es stellte sich heraus dass,- die Besitzer die Kaninchen damals als *lachmichweghier*,- "Zwergkanickel" gekauft hatten.....

...so kanns gehen, gell.




.....es gibt immer wieder Stellen des Fells und der Ohren , die ich nacharbeite bevor ich mit dem restlichen Fell weiter mache.

Das Fell bestreiche ich auch wieder ganz dünn mit Flüssig Weiss.

 









Mit Umber und VanDyke Braun gemischt beginne ich links das Fell zu malen, trage nicht zu viel Farbe auf und achte besonders auf die Fellrichtung.






...ja,- mal wieder am telefonieren....lasse mich dadurch aber nicht ablenken und male einfach weiter.....





Das Fell male ich vorerst ganz spärlich aus, lasse einige Stellen des Fells heller,- Sammy hat so viele unterschiedliche Farben,- hellere und dunklere Brauntöne, dann Grau und Weiss,- und an einigen Stellen scheinen alle Farben durcheinander zu sein*g*.











Nachdem die Farbe leicht angetrocknet ist gehe ich noch einmal über das Fell......





 



An der linken Seite ist das Fell von Sammy  flauschig und fluffig......da brauche ich mich nach keiner Fellrichtung richten,- aber wie male ich das am besten?




Ich war richtig verzweifelt,- sagte zu meinem Mann dass ich das nicht hinbekomme dass das Fell so flauschig und fluffig wirkt....ich könne doch keine "Wölkchen" ins Fell tupfen.....

Genau das wars! Die Farbe wie Wolken auftupfen und dann weich malen.....das müsste funktionieren.

Na,- ob das gut geht?













Ja!,- wird immer besser.....



.....zwischendurch arbeite ich wieder das Fell allgemein nach,- hebe die dunkleren Stellen des Fells hervor...




Hier sind die Feinheiten sehr schön zu erkennen:









Einige graue Stellen des Fells schimmerten leicht bläulich, so habe ich einen kleinen Hauch Blau mit dem Grau vermischt und vorsichtig in das Fell eingearbeitet.









Jetzt den Bauch weiss malen. Damit das Weiss auffällt habe ich vorher die weissen Stellen mit warmen Weiss ausgefüllt.






Warmes Weiss ist leicht gelblich:




Hier ist der Unterschied sehr gu zu sehen,- zwischen den Augen bis zur Stirn hin ist das warme Weiss, darunter ,Richtung Näschen ,das normale Weiss.  




Sobald das warme Weiss angetrocknet ist gehe ich mit normalem Weiss darüber,- nicht komplett,- das warme Weiss darf ruhig etwas durchschimmern,- dass macht das Fell interessanter.






Das Näschen müsste ich auch etwas hervorheben,- aber das mache ich nachher,- jetzt ist erst der Bauch an der Reihe.












Ja,- lach,- hier musste ich plötzlich an die "Schweinchennase" von Blanca denken ... da war mir die Nase der Hundedame zu rosa geraten.....das Problem werde ich hier nicht haben.







Jetzt das Fell etwas in den Hintergrund ziehen.....




...und vorsichtig die Schnautzhaare malen...mann,- hat Sammy da viele von.....




....jetzt die andere Seite.....




Nochmals gehe ich mit Weiss über den Bauch, ziehe dieses etwas zu den Seiten und arbeite die feinen Striche mit in das graue Fell ein,- umgekehrt genauso...  





Noch ein paar kleine Veränderungen und dann ist das Portrait von Sammy fertig.













 


 
   
Like me!