Impressionen in Íl
Menü  
  Home
  Neu
  Galerie-Fotos
  Wie ein Bild entsteht
  => Bergidylle
  => Engel
  => Winter Magie
  => Cliffside
  => weisser Tiger
  => floating Wilderness
  => Abendstimmung
  => Tigerportrait
  => Power of the Waves
  => Stilles Abendrot
  => weisses Tigerportrait
  => Blanca
  => T-Rex
  => Familienportrait
  => Am Meer
  => Blue Cliffside
  => Elstar
  => Ananas abstrakt
  => Sammy
  => Findus
  => Space
  => Space Winter
  => Space-Fantasy
  => Hochzeitsportrait
  Awards
  Links
  Kontakt
  Counter
Isg. waren 139478 Besucher (490517 Hits) hier
Tigerportrait





19.09.`08


Nachdem ich die Abendstimmung erfolgreich auf so eine grosse Leinwand gestaltet habe , habe ich mir gedacht dass es doch wirklich nichts anderes sei als wenn ich das Motiv in einer Grösse von 60*80cm malen würde. War es wirklich so einfach?

Wieder stand ich vor einer Leinwand,- 100*140cm,- ich überlegte lange hin und her,- welches Motiv nehme ich , was sieht überhaupt in so einer Grösse aus? Ich surfte durchs Net und fand einen Tiger,- einen Tigerkopf hauptsächlich, gestaltet mit verschiedenen Farben,- schon war es um mich geschehen auch wenn ich mir nicht sicher war ob diese Farbgestaltung überhaupt passt.......auf dem ausgedrucktem Bild sah das gut aus,- aber kam es auch gut auf meiner Leinwand rüber??? Mhhhh,,- ich musste das ausprobieren,- unbedingt,- hatte 2 Tage frei,- das ist die Chance!!! Also,- nur Mut,- und rann an die Leinwand!!!

Meine Vorzeichnung war schon mal der Hit*lach*ich glaube so ungenau habe ich noch nie eine Vorzeichnung gemacht,- *fg*





So sieht das doch schon besser aus,- die Vorzeichnung habe ich wieder mit etwas Schwarz nachgearbeitet und beginne nun die Leinwand um den Tiger herum mit flüssig Weiss leicht zu bestreichen......gaaanz wenig Farbe nehmen!








Mit French Ultramarin Blau gestalte ich einen Teil des Hintergrundes,- mir immer noch ein wenig suspekt,- wie kann man Blau und einen Tiger kombinieren,- aber gut,- auf meiner Vorlage ist`s ja genauso,- also......dann kann auch ich Blau nehmen. Richtig anfreunden konnte ich mich damit ehrlich gesagt nicht........noch nicht*ggg*


Das Blau habe ich dann mit ein wenig Grau - Beige kombiniert....gefiel mir bis jetzt immernoch nicht so ganz....na,- "mach mal weiter", habe ich so gedacht.....








Die Farben richtig ineinander ziehen......


Wow,- da ist es wieder,- dieser Aquarelleffekt,- wo fängt die eine Farbe an,- wo hört die Andere auf..........








auch seitlich setze ich leichte blaue Nuancen.......keine Farbe soll für sich alleine stehen.......




Im obrigen Bild habe ich nichts anderes gemacht als in diesem beige Ton ein paar blaue Striche mit einzubringen,- hier ein kleiner Ausschnitt:






auf der anderen Seite genau das Selbe machen ,- blaue Striche ins Beige ziehen.......












..............nun sieht das Ganze so aus......



Die Farben leicht mit einem trockenem Pinsel verwischen.....ganz vorsichtig mit Gefühl,- dadurch wirken sie weicher.......

Hier noch oben ein paar blaue Striche......













dann wieder verwischen.......



Na,- sieht doch schon ganz gut aus,- aber das Blau ist ja fast weg!?,- na,- kann ich irgendwann ja noch mal nacharbeiten! Hier kann ich nicht genug betonen dass das wirklich mit das Faszinierendste an der Nass in Nass Technik ist,- es ist möglich Farben wegzuwischen,- Farben ineinander zu ziehen,- oder auch wieder Farbe zuzugeben ohne das es grossartig auffällt........





....also male ich etwas Blau nach,- ich verwische die Farbe von Anfang an,- desto weniger fällt das Nacharbeiten auf,- schön verwischen.......


............das Blau wirkt nun kräftiger,- es fällt auf.......


Am nächsten Tag mache ich direkt weiter. Die Farben sind leicht angezogen, also etwas angetrocknet,- ich beginne nun mit dem Fell des Tigers,- hat lange gedauert bis ich all die Farben gemischt hatte um diese Tigerfarbe zu bekommen......moment,- das hatte ich doch irgendwo notiert........Ooooch, ist doch nicht gaaaanz so schlimm,- also,- Burnt sienna mit Raw umber und etwas Weiss,- ggf. ab und an etwas Ocker,- dann immer wieder mischen,- mal hier mehr Weiss,- da mehr Raw umber usw.........auch Ocker gelb(Yellow Ochre) habe ich immer wieder dazugegeben um verschiedene Farbkombinationen zu erhalten..........













Dieses Mal trage ich die Farbe mit dem Fächerpinsel auf.

Na,- sieht das noch na einem Tiger aus???*lach*,- na,- mal weitermachen,- schlimmer kanns ja nimmer werden.....






....ist ja nur erst der erste Farb"anstrich",- die Feinheiten kommen später.....




Ich male das Fell des Tigers schon komplett aus,- hier mal dunklere Stellen, da mal wieder Hellere,- ja und dann müsste ich eigentlich die Augen machen können.......



Tja,- die Augen.......ich habe nicht festgehalten wieviele Anläufe ich dafür gebraucht habe damit das eine Auge wenigstens schon einmal wie ein Auge aussieht!!! Im ernst,- so viele Probleme hatte ich noch nie mit einem Auge,- ich weiss auch nicht woran es gelegen hat,- aber ok,- ich habe es dennoch hinbekommen....


dann noch den weissen Rand unten und das Auge ist fertig........








Mal von Weitem gucken.......jo,- ist ok so!


Nun das andere Auge,- ........



ja,- so kann ich das lassen,-auch hier noch den weissen Strich und dann ists fertig.........









Nun male ich oben das dunklere Fell nach.....






.....die Augen gefallen mir,- sie sind sehr ausdrucksstark.......wow......







Wieder die Farben leicht antrocknen lassen,- am besten über Nacht,- und am nächsten Tag gehts weiter....
wieder die dunklen Striche nachziehen.....




Dann mehr Farbe ins Fell einbringen,- hier etwas Ocker, da etwas Weiss,- seitlich das Fell noch betonen.....















Bei diesem Bild hier ist richtig schön zu erkennen wie viele verschiedene Farben ich mit eingebracht habe.

Immer wieder betone ich einzelne Stellen.....


Soo, nu ist das Näschen dran. Seitlich etwas Weiss gehalten,- die Nase selber übermale ich mit einem kleinen Hauch Rose....



Nun wieder die andere Seite,- auch hier mit dunklerer Farbe nacharbeiten,- sehr gut zu erkennen wie mit dem Fächerpinsel bei leicht angetrockneter Farbe das Fell zu malen ist,- es scheint wieder so als wenn jeder Strich einzeln gemacht wurde.......die Farbe haftet einfach besser wenn die Farbe darunter schon angezogen ist.....


- also das sieht doch schon super aus! Könnt ich doch eigentlich so lassen oder?*überleg*


Ich habe das Bild einfach mal 2 Tage auf der Stafflei stehen gelassen,- dann war ich der Meinung das Weiss noch nacharbeiten zu müssen,- auch seitlich noch weisses Fell zu malen......

*lach* man merkt sofort das die Sonne nicht mehr scheint......















Ja,- und so lasse ich das! Da wird nichts mehr dran gemacht. *fg*................
 

 ...................Och Solen skiner: 

 (ist schwedisch und bedeutet : "und die Sonne scheint")





















.......hier mal an einer Wand .........also das Bild spricht mich richtig an,-


 

 
   
Like me!