Impressionen in Íl
Menü  
  Home
  Neu
  Galerie-Fotos
  Wie ein Bild entsteht
  => Bergidylle
  => Engel
  => Winter Magie
  => Cliffside
  => weisser Tiger
  => floating Wilderness
  => Abendstimmung
  => Tigerportrait
  => Power of the Waves
  => Stilles Abendrot
  => weisses Tigerportrait
  => Blanca
  => T-Rex
  => Familienportrait
  => Am Meer
  => Blue Cliffside
  => Elstar
  => Ananas abstrakt
  => Sammy
  => Findus
  => Space
  => Space Winter
  => Space-Fantasy
  => Hochzeitsportrait
  Awards
  Links
  Kontakt
  Counter
Isg. waren 142897 Besucher (509669 Hits) hier
Blue Cliffside

10.01.2010

.....meine Klippen gehen weg wie warme Semmeln.... deswegen habe ich wieder eine NEUE gemalt.

Gösse 140x120cm.....die Leinwand passte gerade so auf meine Staffelei,- allerdings ohne Halt- ich musste leider feststellen das die Staffelei für diese Grösse nicht
geschaffen war,- die Schrauben zum festziehen gingen ins Leere......





Die Leinwand habe ich provisorisch befestigt.......



Mit einem Graphitstift deute ich die Klippe kurz an......schade das ich die Leinwand nicht weiter nach unten schieben kann.....naja, muss ich halt für das obere Drittel auf die Leiter steigen......












Die Klippe und das Wasser male ich wieder mit Flüssig Schwarz komplett aus....die Leiter ist sehr gewöhnungsbedürftig...oder besser gesagt ist mir das alles nicht so ganz geheuer ...alles wackelt hin und her.......vielleicht hätte ich die Leinwand besser an die Wand tackern sollen*lach*







 














Das Wasser setze ich noch etwas höher, dann habe ich später mehr Platz für die Welle.







Sobald ich alles Schwarz gemalt habe muss diese Farbe vollständig trocknen, erst dann kann ich an dem Bild weiter malen.




......den Horizont bestreiche ich leicht mit Flüssig Weiss.......













Ich habe beschlossen dieses Mal den Horizont nur in Blau zu halten, müssen ja nicht immer warme Farben sein,- das Klebeband , welches verhindern soll das sich die Farben des Horizontes mit denen des Wassers vermischen,brauchte ich dann nicht mehr ,- habe es aber vorläufig drauf gelassen.

















Mit einem sauberen und trockenen Pinsel gehe ich vorsichtig über das Blau ,-die Farbe wirkt weicher.



 






Ein paar Stellen helle ich noch ein klein wenig mit Weiss auf und ziehe dann das Klebeband ab.










 

In dem unteren Abschnitt, wo später das Meer samt Welle entstehen soll, füge ich verschiedene Blautöne ein, etwas French Utramarin sowie Phytalo Blue, mal etwas mit Weiss aufgehellt, dann wieder die reine, kräftige Farbe......
 








*Lach*. Hier hatte ich das Gefühl das die obere Halterung die Leinwand nicht hält, bei dem Gedanken das mir das Bild in dem Moment entgegen kommen könnte und ich quasi dann unter ihr liegen würde, löste einen Lachanfall in mir aus......
 

Mit viel Spass malte ich weiter,- immer den Blick nach OBEN gerichtet ,- eine Hand an der Seite der Leinwand um sie dort etwas festzuhalten*ggg*
 




Hier sind die Farben besser zu erkennen:






Für die Klippe verwende ich verschiedene Brauntöne,- Ocker,- VanDyke, und Raw Umber welche ich an verschiedenen Stellen auftrage.
 
















Jetzt habe ich mich auch an die Leiter gewöhnt, klappt doch prima,- und einiger Massen bequem ist`s auch noch.....

 


Für etwas Struktur ziehe ich mit dem Fächerpinsel und Weisser Farbe kleine Striche von oben nach unten,- nicht gerade herunterziehen, die Striche dürfen ruhig etwas schief und versetzt sein! Um etwas Abwechslung mit einzubringen habe ich  etwas Beige an Stelle des Weiss verwendet........











Mit dem 2" Pinsel trage ich noch mehr Farbe auf, auch wieder Ocker und Raw Umber......




 

Hier ein paar Ausschnitte der Klippe:
















Nun kann ich sofort mit dem Meer weiter machen, ,- setze unter dem  Horizont kleinere Wellen.....











Für die Überschlagswelle setze ich mit dem Skriptliner einen Wellenbogen.




...nachdem ich auch den unteren Wellenbogen angedeutet habe, male ich die kleineren Wellen des Meeres bis zur Überschlagswelle weiter.





Unter dem oberen Wellenbogen ziehe ich mit einem kräftigem Blau, dafür eignet sich French Ultramarin sehr gut, den Wellenbogen nach.




Das Innere der Welle helle ich erst einmal mit etwas Weiss auf......warme Farben wie Gelb, oder Orange, Ocker oder Crymson brauche ich dieses Mal ja nicht mit einbringen,- nur Blau,- weil ich den Horizont in Blau gehalten habe......






Mit dem 2" Pinsel gehe ich leicht darüber um das Innere der Welle weicher erscheinen zu lassen.....




Rechts setze ich den Fächerpinsel oben an der Welle an und ziehe weisse Farbe nach unten.......


Das Weiss ruhig über den unteren Wellenbogen ziehen.....




Jetzt kommt die Schaumkrone....währendessen ich mit einem ganz lieben Menschen telefoniere , tupfe ich die Schaumkrone vorsichtig mit dem Fächerpinsel auf......









Das Welleninnere arbeite ich mit etwas Phytalo Blue nach....gaaaanz wenig Farbe auftragen und dann wieder mit einem trockenen und sauberen Pinsel vorsichtig "abblenden",- also darüber gehen das die Farbe weicher erscheint......



Mit dem Skriptliner ziehe ich feine Striche im Inneren der Welle.....









Links setze ich ein paar kleinere Wellen sowie den Wellenauslauf......











...ein paar Wasserlinien zwischen Welle und dem Wellenauslauf....












Unter dem ersten Wellenauslauf setze ich einen Zweiten....





bisken schief,- na, kann ich später immernoch ausgleichen,-










Auch zwischen den beiden Ausläufen setze ich Wasserlinien.....



Einige Stellen der Ausläufe male ich noch etwas weisser.






Der untere Wellenauslauf gefiel mir nicht, ich habe ihn dem Oberen angepasst,- die Seiten geschwungener gemalt und die Wasserlinien etwas verschwischt.







So sieht das schon besser aus!



Das Bild werde ich so lassen.



Hier noch ein paar Ausschnitte:















 
   
Like me!