Impressionen in Íl
Menü  
  Home
  Neu
  Galerie-Fotos
  Wie ein Bild entsteht
  => Bergidylle
  => Engel
  => Winter Magie
  => Cliffside
  => weisser Tiger
  => floating Wilderness
  => Abendstimmung
  => Tigerportrait
  => Power of the Waves
  => Stilles Abendrot
  => weisses Tigerportrait
  => Blanca
  => T-Rex
  => Familienportrait
  => Am Meer
  => Blue Cliffside
  => Elstar
  => Ananas abstrakt
  => Sammy
  => Findus
  => Space
  => Space Winter
  => Space-Fantasy
  => Hochzeitsportrait
  Awards
  Links
  Kontakt
  Counter
Isg. waren 142897 Besucher (509658 Hits) hier
Space-Fantasy

05.09.2011

Nachdem mir das Space-Winter Bild so gut gelungen war musste ich unbedingt noch ein Bild im Space-Desing sprayen.....nuuur,- mit WAS kombiniere ich es dieses Mal? Nach längerem Überlegen dachte ich: Du liebst Sprayen,- du liebst Tiger,- also kombiniere es! 
Das wird schwierig...musste es aber ausprobieren,- holte mir n paar Gedankenanstösse aus`m Net und dann gings los......

Die Leinwand besprayte ich wieder leicht mit "Lichtblau",
 






...sprühe dann mit "French Ultramarin" einen Kreis den ich dann mit zerknittertem Zeitungspapier abdecke. Zerknittert deswegen weil dadurch beim Abziehen des Papiers noch mehr, unregelmässige Effekte entstehen.












Überall spraye ich solche Kreise, mal grösser, mal kleiner,- packe n Stück Zeitung darauf, streiche kurz mit der Hand darüber und ziehe es ab....wenn mir das Muster des Kreises gefällt decke ich ihn mit einem passenden, runden Gegenstand ab,- ne Schüssel, oder auch die Deckel von den Spraydosen eignen sich hervorragend dafür. Sollte mir das Muster nicht gefallen spraye ich noch einmal darüber und probiere es erneut.



(Beim Abdecken mit den Schüsseln oder Deckeln immer die Hohlseite auf die Kreise legen...ist ja logisch, der Kreis wäre sonst kaputt...)

Nachdem ich alle Kreise abgedeckt (und somit gesichert habe) spraye ich erst mit "Lichtblau" auf die Leinwand,- der Hintergrund soll jetzt intensiver mit Farbe gestaltet werden.Danach gehe ich mit "FrenchUltramarin Blau " sowie "Schwarz" über die Leinwand.




Mit "Weiss" spraye ich direkt gegen die Abdeckungen,- so entsteht diese weisse Umrandung an den Kreisen,- ein bisken Sternenstaub...ja und dann kleine Sterne...die enstehen wenn man ganz laaangsaaaaam und vorsichtig die Sprühdüse herunter drückt...vorher vielleicht zur Sicherheit mal auf ne alte Leinwand oder n Blatt Papier testen......



Nachdem ich den Hintergrund nach meinem Geschmack gestaltet habe kann ich die Abdeckungen vorsichtig abnehmen.....



...und ab auf die Staffelei damit,- vorher habe ich die Farben antrocknen lassen,- aber wie gesagt, das geht relativ flott,- ca. 30 Minuten.



Die Vorzeichnung des Tigers war schwieriger als ich dachte....Bleistift oder Grafitstift hielten nicht auf den Lackfarben....also habe ich einen weissen Aquarellstift ausprobiert,- und das ging*g*








...ohhh,- da habe ich wohl n paar Striche zu viel gemacht und in den Kreis reingemalt....wozu doch Microfasertücher gut sind*lach*,- ging supergut damit ab,- einfach mit dem trockenen Tuch darüber rubbeln und weg waren die
Striche.



...mit weisser Ölfarbe ziehe ich die Vorzeichnung nach.....















...mit Ocker und Flüssig Weiss gemischt fange ich an den Öhrchen an...Flüssig Weiss benutze ich damit das Ocker nicht zu kräftig wird , ausserdem lässt sich so die Ölfarbe leichter, ja,- dünner auftragen.




....deute die Fellrichtung an.









Na,- irgendwie die Pfote...ist mir ein Dorn im Auge...gefällt mir  nicht...hätte ich die ggf. weglassen sollen? Mhh,- weiss nicht,- vielleicht siehts hinterher ja nach was aus..abwarten. Erst einmal weiter machen.








Jetzt die Augen,-







...na,- sieht doch schon klasse aus!







...das Maul....ich weiss,- ich beschreibe den Tiger hier sehr wenig,- im Prinzip ist es ja immer die gleiche Vorgehensweise,- wenn erst die Augen und die Fellrichtung stimmen ist der Rest schnell gemacht. Das Fell wird immer wieder weiter ausgearbeitet und ganz zum Schluss kommen die Feinheiten,- Schnautzhaare und letzte Schliffe....
Das Maul deute ich nur kurz an und male dann das Näschen.



















.....langsam wird`s was....







Das Fell etwas weicher und fluffiger machen...




...und jetzt die Pfote....da kann ich mich immer noch nicht mit anfreunden...es soll ein schleichender Tiger werden...die Pfote gehört dazu...mhhh....




Links das Fell vom Rücken betonen....








Nachdem die Farben etwas angetrocknet sind arbeite ich einige Stellen des Fells nach,- das Ocker wirkt intensiver.




















Ja,- die Pfote...lach...warum habe ich sie nicht weggelassen??? Warum mache ich einfach weiter obwohl mir mein Bauchgefühl sagt dass es falsch ist? Über diese Gedanken musste ich lachen....



au weii..mein nächster Auftrag wartet schon auf mich..eine Seifenkiste im Spacedesign besprayen und dann noch diese..ähh..war das Starwars -maske??? Na, von ..mhh...weiss nicht wie diese Figur heisst.....ist auch wurscht,- jetzt muss ich erstmal mein Bild hier fertig stellen....












ich wusste dass mir die Pfote Schwierigkeiten machen würde....grrrrrrrr.



Ok,- ich male einfach mal so weiter und lasse mir dann was einfallen....












..sieht ja nicht schlecht aus....aber die Pfote...



...vielleicht das Fell vom Bauch etwas herunter ziehen,- kann ja sein dass das Bein dann anders wirkt....



Neee,- irgendwie nicht...



Nutzt alles nichts,- vorsichtig überspraye ich das Bein ....hätt ich mal aufs Bauchgefühl gehört.....tja,-
 
"und wenn der Hund nicht geschissen hätte....",- würde mein Vater jetzt sagen..lach.




...jo,- mache ich doch da noch am besten son Planeten hin....







..naja.



...hier und da spraye ich etwas Weiss , dann wieder Blau damit meine Retusche nicht auffällt....wir sind alles nur Menschen und Fehler passieren halt,- daraus lernt man ja auch wieder, gell und machts beim nächsten Mal halt besser.




Sieht noch ein wenig blöde aus ,- die Farben sind noch feucht ,- also lasse ich das erst einmal so und arbeite später daran weiter....
Ja,- der Tiger ist ok,- aber irgendwie so ...alleine...da fehlt was,- noch ein Tiger! Das wärs..aber wohin damit....ich meine wo platziere ich ihn...
Ja,- in dem grossen Kreis,- zwei süsse Tiger die sich aneinander kuscheln.....














Das Fell ziehe ich an der Brust etwas tiefer damit das Übersprayte nicht zu sehr auffällt.





Ich mache dann bei den beiden Tigern weiter,- zuerst wollte ich sie auch in Ocker malen,- entschied mich dann aber für zwei weisse tiger,- so habe ich mehr Abwechslung in meinem Bild....
Mit Flüssig-Weiss ziehe ich die Vorzeichnung nach.

lach,- sieht eher aus wie `n Löwe...sieht trotzdem süss aus..bisken zotteliger halt.*fg*








Mit Weiss male ich dann weiter, gehe mit einem sauberen, trockenen Pinsel über das Fell um es weicher erscheinen zu lassen.





...immer wieder mit weisser Farbe das Fell nachziehen...









Jetzt das Weibchen.



Die Vorgehensweise ist die gleiche,- erst mit Flüssig-Weiss,- dann weich machen, dann mit normalem Weiss,- wieder weich machen und nochmals das Fell mit Weiss nacharbeiten.




Die schwarzen Streifen im Fell habe ich vorerst  ausgelassen , kurz vorm Schluss ziehe ich sie vorsichtig mit Schwarz nach und gehe mit einem trockenen und sauberen Pinsel darüber,- einerseits um sie weicher erscheinen zu lassen,- andererseits um sie mit dem weissen Fell zu verbinden.




Jetzt noch ein paar letzte Schliffe, Schnautzhaare etc.













Ja und so werde ich das Bild lassen..wie sagte mein Nachbar noch: Booor eeeeyyyy,- das sieht geil aus!!!













 
   
Like me!