Impressionen in Íl
Menü  
  Home
  Neu
  Galerie-Fotos
  Wie ein Bild entsteht
  => Bergidylle
  => Engel
  => Winter Magie
  => Cliffside
  => weisser Tiger
  => floating Wilderness
  => Abendstimmung
  => Tigerportrait
  => Power of the Waves
  => Stilles Abendrot
  => weisses Tigerportrait
  => Blanca
  => T-Rex
  => Familienportrait
  => Am Meer
  => Blue Cliffside
  => Elstar
  => Ananas abstrakt
  => Sammy
  => Findus
  => Space
  => Space Winter
  => Space-Fantasy
  => Hochzeitsportrait
  Awards
  Links
  Kontakt
  Counter
Isg. waren 144004 Besucher (514644 Hits) hier
weisser Tiger


15.07.08

 

Im Oktober 2007 kam ich auf die Idee hier ein bisken Abwechslung einzubringen, mal etwas Anderes , nicht nur Landschaften und Wellen*g*, sondern vielleicht einmal ein Wildtier ,- und so habe ich mit einem weissen Tiger begonnen.......

Leinwände sind geduldig,- geduldiger als ich und gerade so ein Tiger oder überhaupt ein (Tier),-portrait braucht viel Feingefühl, Ruhe und vor allem aber Zeit!!! Bei dem weissen Tiger, den ich gleich hier beschreiben werde, muss ich ehrlich sagen das er mir ab und an ziemliche Nerven gekostet hat.
 

Einerseits ist so ein Tier garnicht leicht zu malen, eine Herausforderung, ........
 
.........dann bin ich mit Leib und Seele richtig dabei und muss die Leinwand wieder weghängen damit die Farben leicht antrocknen , ich weitermalen kann ohne das irgendetwas verwischt..........

......., dann kribbelts in den Fingern , ich möchte soooo gerne weitermalen und kann nicht weil mir einfach die Zeit fehlt.......

.....ja, möchte das Bild  unbedingt weiter malen weil mich das so sehr reizt ,-und so lege ich "ausnahmsweise" eine Nachtschicht ein........einfach ,weil ich keine Geduld habe und warten kann*ggg*

Wenn ich ein Portrait male, egal ob es ein Tierportrait ist, oder das eines Menschens,- arbeite ich nach Vorlage. Auch hier bei dem weissen Tiger.
 
Ich klebe den Rand der Leinwand mit Klebeband ab , beginne dann ganz leicht mit einem weichen Bleistift die Vorzeichnung,-.....
 
.....sobald Diese steht,- also fertig ist, überlege ich mir, wie ich den Hintergrund gestalte,- nehme ich die gleiche Farbe wie auf der Vorlage,- oder mache ich etwas Anderes?
Hier, bei dem Tiger habe ich Grün genommen,- auf Büsche, Gräser etc. verzichtet,- aber den Hintergrund gescheckt gemacht,- also nicht einfach nur Grün,- sondern Grün und Weiss,- oder Grün und Braun,- oder Grün und etwas Schwarz...........
Dann das Bild vorerst an die Wand hängen oder auf der Staffelei lassen zum Trocknen.............nutzt ja nichts wenn das alles verschmiert.........

Als Nächstes nehme ich mir einen dünnen Pinsel und male noch einmal die Bleistiftzeichnung nach,- (das ist nun das obige Bild). Wenn ich das fertig habe,- dann kann es richtig losgehen.............











Ich beginne mit den Hauptmerkmalen,- Nase ,Ohren und Augen,,- damit ich die später vor lauter "Fell" erkennen kann nehme ich Schwarz.........

















Die Nase habe ich schon mit einem leichtem Rosa angedeutet,- auch mit dem Fell an Ohren und Kopf begonnen. Das mag jetzt vielleicht verwischt oder verschmiert aussehen, macht aber nichts, denn das ist ja erst einmal nur alles grob gemalt,- die Feinheiten des Fells, die Augen,Nase und Ohren ,- das alles wird später noch einmal nachgearbeitet, was besonders viel Geduld abverlangt,- WARUM, das werdet Ihr erkennen*ggg*
















Das Fell male ich mit einem speziellen Pinsel ,der sehr geeignet ist um Fell und Haare zu malen!!!,-wie Ihr sehen könnt ,sind dort an dem Pinsel einige Borsten länger ,- das hat seinen Grund, denn  mit diesen längeren Borsten bekommt man diese Feinheiten hin, -Haare oder Fell zu malen,-einfach weil die Borsten auch nicht zu dicht aneinander liegen...- es sieht wirklich so aus, als wenn jeder Strich einzelnd gemalt wurde........












Hier arbeite ich mich weiter nach unten,- diese Arbeit ist sehr aufwändig und verlangt viel Geduld,- denn auch mit so einem tollen Pinsel ,wie oben beschrieben ,geht das Malen nicht wirklich schneller......!




























Bei dem obrigen Bild sind die feinen Striche deutlich zu erkennen,- ich verwische Diese auch,- Schwarze und weisse Striche , mit einem 2" Pinsel damit es realistischer aussieht. Ein Tiger hat ja nicht einfach hier nur weisses Fell und da nur Schwarzes,- wenn man genau hinguckt, dann sieht man das sich das Fell miteinander verbindet,- vermischt halt,- zwischen dem Weissen sind auch einige Schwarze Striche, und umgekehrt auch,- ich könnte das mit einem Eisbären vergleichen,- ein Eisbär ist doch nur richtig WEISS wenn er jung ist,- ansonsten ist er hier mal Weiss und da mal Grau und das alles dann vermischt,- Weiss und Grau,- das wäre dann die richtige Mischung,- nungut,-*lach* alles ein bisken kompliziert,- und ehrlich gesagt auch garnicht so leicht zu erklären,- aber ich hoffe Ihr habt verstanden was ich meine...........




Wenn ich das soweit habe, lasse ich das Bild wieder leicht antrocknen,- einfach ein paar Tage oder Wochen an die Wand hängen.........






Wenn die Farben angetrocknet sind hebe ich besondere Merkmale hervor , indem ich Diese mit Weiss nachziehe.




















Das Fell an den Seiten male ich noch mit einem ganz dünnen Pinsel nach,- ich ziehe die Farbe nach aussen was besonders gut klappt, da die weisse Farbe sehr gut haftet. Bei einem noch feuchten Untergrund wäre das wieder etwas verwischt und die einzelnen ,feinen Striche die das Fell ausmachen, würden sich nicht besonders von den anderen Fellstrichen unterscheiden.




Um das besser sehen und verstehen zu können was ich meine habe ich hier einmal einen Ausschnitt














Das Weiss ist hier deutlich zu erkennen,- und es ist das selbe Weiss welches ich auch vorher benutzt habe,- nicht das Ihr denkt ich habe reineres oder helleres Weiss benutzt...... Was mir da gerade einfällt,- es gibt ja auch "warmes Weiss"  ja, das wirkt vielleicht ein klein wenig gelb, aber wirklich nur einen Hauch, das wäre an und für sich vielleicht garnicht so schlecht gewesen das als Erstes bei dem weissen Tiger zu benutzen , und hinterher mit normalem Weiss das Fell nachzuarbeiten. Nunja,- ist mal eine Idee die ich festhalten und irgendwann ausprobieren werde,- denn es ist garantiert nicht der letzte weisse Tiger den ich gemalt habe! Nungut,- ich schweife ab*ggg*..........






Die Ohren habe ich auch nachgearbeitet,- vorher waren sie nur angedeutet,- auch hier habe ich das Fell nach Aussen gezogen und feine Haare vor dem Ohr gezogen, die hier besonders gut zu erkennen sind.




























Die Schnautze sah mir etwas zu Schwarz aus , also mit etwas Weiss vorsichtig aufhellen........


Die Nase war voher richtig rosa,- ich hatte sie ja nur leicht angedeutet,- nun habe ich sie hier mit ein wenig Grau dunkler gestaltet,- passt einfach besser.








Hier im unteren Teil ,das Fell schön zu erkennen

,- auch  die weissen Striche die ich nachträglich gemalt habe .







Soooo,- mal mit der Vorlage vergleichen,- ich müsste ja bald fertig sein......... irgendwas fehlt da doch.....

Gut 100 pro übereinstimmen müssen die Bilder nicht,- sollen sie ja auch garnicht............na, mal gucken ......












Die Schnautzhaare!!! Genau,- die hatte ich noch nicht,- also eben kurz links und rechts" Welche" hin malen..........

bin schon zufrieden.





Ja, und so sieht der Tiger fertig aus.












 
   
Like me!